Festival de Música Clásica Port de Sóller

Das „Festival de Música Clásica Port de Sóller“ läutet den Musik-Herbst auf Mallorca ein. Seit acht Jahren zieht es Musikliebhaber von der ganzen Insel zu der Konzertreihe im Hafen von Sóller. Hochkarätige Kammermusik in der ehemaligen Kapelle der Santa Catalina de Alejandria.

Die Konzertreihe ist der klingende Beweis dafür, dass sich Städtebau nachhaltig das kulturelle Leben auswirken kann. Denn im Zuge der Neugestaltung des Hafens hatte die Gemeinde im ehemaligen Kloster Santa Catalina das Meeresmuseum eingerichtet. Die dazugehörige Kapelle wurde in einen Veranstaltungssaal umgewandelt.

Der Hotelierverband in Sóller ergriff die Gelegenheit beim Schopf: Konzerte mit Kammermusik sollten dem Hafen zusätzliche Attraktivität verleihen. Gesagt, getan: Das „Festival de Música Clásica Port de Sóller“ wurde aus der Taufe gehoben.  

Renommierte Virtuosen

Von Anfang an gehörte die Veranstaltungsreihe zu den ersten Adressen der Freunde klassischer Musik. Zu verdanken ist dies dem russischen Pianisten Alexander Malter. Als musikalischer Leiter ist der Wahl-Berliner die künstlerische Seele des Festivals.

Malter verfügt über einen exzellenten Ruf als Musiker. Mit eigenen Konzerten hat er die Qualitätsleiste des Festivals sehr hoch gehängt. Zudem verfügt er über beste Kontakte zu renommierten Solisten und zu Mitgliedern großer Orchester wie den Berliner Philharmonikern oder dem Orchester der Deutschen Oper Berlin. 

Die Musiker und ihr Programm

Am 28. September eröffnet das Dresdner Streichtrio das Festival. Seine Mitglieder sind Konzertmeister der Sächsischen Staatskapelle und des MDR-Sinfonieorchesters. Im Oratorio de Santa Catalina werden sie die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach in einer Bearbeitung für Streichtrio aufführen.

Die Pianistin Chieko Yokoyama tritt nicht nur als Solistin und Liedbegleiterin auf, sondern auch als Partnerin von Mitgliedern der Berliner Philharmoniker, des Deutschen Symphonie Orchesters Berlin, des Orchesters der Deutschen Oper Berlin sowie des Konzerthausorchesters Berlin.

Am 5. Oktober ist die japanische Wahlberlinerin zusammen mit dem Klarinettisten Alexander Bader in Port de Sóller zu Gast. Bader ist Mitglied der Berliner Philharmoniker und des Scharoun-Ensembles. Mit seiner Duo-Partnerin Chieko Yokoyama wird er Werke von Weber, Burgmüller, Debussy, Jenner und Bernstein interpretieren.

Am 12. Oktober wird das Vincent Trio der Berliner Philharmoniker die Bühne in der ehemaligen Kapelle Santa Catalina betreten. Alexander Malter und seine Trio-Partner Christian Stadelmann (Violine) und Dietmar Schwalke (Violoncello) werden ein Programm mit Werken von Mozart, Pärt und Schubert präsentieren.

Mit einem Klavierabend Malters am 19. Oktober schließt das diesjährige Festival. Im Jumeirah Hotel wird er Werke von Schumann, Chopin, Liszt und Tschaikowski interpretieren. Für das Publikum ist das Konzert die Gelegenheit, einen Pianisten zu erleben, den ein Kritiker der „Berliner Zeitung“ zu den „absoluten Romantikern“ seiner Gattung zählte.

Alle Konzerte beginnen um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils 25 Euro, das Abonnement aller vier Konzerte kostet 80 Euro. Karten können telefonisch (+34 971 631 440) per Fax (+34 971 631 651) oder per E-Mail (info@festivalportdesoller.com) reserviert werden.

Weitere Infos: www.festivalportdesoller.com

Das diesjährige Programm wird bald an dieser Stelle veröffentlicht. 

von Martin Breuninger, MallorcaCultura.com

Temp. Min / Max: °C / °C
Wind:
Geschwindigkeit: km/h
Regen (mm):
 
 
 
 
© 2003 - 2017 Soller1.com - webnico.netPartnerWerben bei soller1.com World Weather Online