Arbeiten von Picasso und Miró

Pere A. Serra, Bürger Sóllers und einst Mitarbeiter des Unternehmens Ferrocarril de Soller stellte aus seiner Privatsammlung zahlreiche Objekte, Fotografien, Stiche und Drucke von Pablo Picasso und Joan Miró zur Verfügung. Diese sind als Langzeitausstellung (für 10 Jahre) in den Räumen des Bahnhofsgebäudes zu besichtigen. Von gegenseitigen Besuchen der beiden Künstler zeugen schwarz/weiss Aufnahmen im Eingangsbereich des Gebäudes. Es handelt sich um Aufnahmen aus den Jahren 1941, 1968, 1969 und 1972. Der Saal Picasso zeigt ca. 50 seiner Keramiken aus den Jahren 1948 y 1971, Krüge, Teller und weitere Objekte, bizarr geformt und bemalt.

Miro's Grossvater mütterlicherseits wurde in Soller geboren. Im Sall Miro befinden sich 21 Stiche aus der Serie Gaudi, eine Hommenage an den großen Architekten, der in Soller durch Arbeiten seines Schülers Joan Rubío (die Kirche und das Bankgebäude) unvergessen bleibt. Eine weitere Ausstellung mit Arbeiten aus der Serie "Lapidari" bearbeitet das Thema "Stein". "Miró war fasziniert von Stein mit seinen Unregelmässigkeiten und Unvollkommenheiten, erkennbar an Rissen und Kratzspuren, Zeichen einer "steinernen" und doch bewegten Vergangenheit. "Soller ist Stein".
Jeder der hier durch die engen Gässchen wandert, kann dies nachempfinden.
Die Ausstellungsräume (und ein Souvenirladen mit Postkarten der ausgestellten Arbeiten) sind geöffnet von Montag bis Sonntag, 10:00 - 18:30 Uhr.

Temp. Min / Max: °C / °C
Wind:
Geschwindigkeit: km/h
Regen (mm):
 
 
 
 
© 2003 - 2017 Soller1.com - webnico.netPartnerWerben bei soller1.com World Weather Online